Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Im Rahmen des Forschungsprojektes DigiRAB („Digitale Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen“) haben Wissenschaftler des Lehrstuhls Informatik für Bauwesen und des Lehrstuhls Informations- und Technikmanagement die Hilti AG in Liechtenstein besucht, um eine mögliche Einbindung und Unterstützung innerhalb des Forschungsprojektes zu erörtern.

Neben der Vorstellung einiger Entwicklungen im Bereich IoT und Health & Safety seitens der Hilit AG gab es ein Hands-On verschiedener Hilti-Geräte sowie eine Demonstration der aktuellen Health & Safety Trainings. Abschließend wurde entschieden, wie die Hilti AG zur Zusammenarbeit als Transferpartner in den aktuellen Projektstand mit eingebunden werden kann.

Das Projekt DigiRAB wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Dr.-Ing Rainer Skrotzki testet die Schnellabschaltung ATC (Active Torque Control) bei einer Probebohrung mit der Hilti TE 70-ATC

-->