Veröffentlicht: von & gespeichert unter Veranstaltungen aus Früheren Semestern AI.

 

Ter­mi­ne im Som­mer­se­mes­ter

  • Be­ginn: Mon­tag den 02.04.2012
  • Vor­le­sung Mon­tags: ab 10:00 bis 12.00 Uhr im ID 03/455
  • Übung: nach Ab­spra­che

Ziele

Bei der Sys­tem­ent­wick­lung früh­zei­tig die spä­te­ren Nut­zungs­be­din­gun­gen be­rück­sich­ti­gen kön­nen und bei Ein­füh­rung der Sys­te­me be­ra­ten kön­nen.

In­halt

Die Nut­zung com­pu­ter­ba­sier­ter Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und In­for­ma­ti­ons­sys­te­me wird in der Regel in mensch­li­che Ar­beits­pro­zes­se ein­ge­bet­tet. Die Vor­le­sung ver­mit­telt Kennt­nis­se der­je­ni­gen Fak­to­ren und Me­tho­den, die bei der Ent­wick­lung und Ein­füh­rung in­for­ma­ti­ons­tech­ni­scher Sys­te­me dazu bei­tra­gen, dass die Nut­zung er­folg­reich ist. Dabei wird davon aus­ge­gan­gen, dass tech­ni­sche, or­ga­ni­sa­to­ri­sche und so­zia­le Struk­tu­ren in­te­griert und an­ge­passt wer­den müs­sen. Die Er­folgs­fak­to­ren wer­den aus in­ter­dis­zi­pli­nä­rer Sicht be­han­delt und an­hand von Bei­spie­len aus kon­kre­ten An­wen­dungs­fäl­len er­läu­tert.

Dabei wer­den die fol­gen­den Ge­bie­te be­rück­sich­tigt:

  • Ar­beits­wis­sen­schaft und Er­go­no­mie
  • Psy­cho­lo­gie
  • Or­ga­ni­sa­ti­on und Ma­nage­ment
  • Recht­li­che As­pek­te
  • Be­triebs­wirt­schaft­li­che As­pek­te
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­theo­rie
  • Qua­li­täts­ma­nage­ment und Da­ten­si­che­rung

Es wer­den ver­schie­de­ne Me­tho­den ver­mit­telt, die die Ein­füh­rung von In­for­ma­ti­ons­sys­te­men un­ter­stüt­zen:

  • Er­he­bung von An­for­de­run­gen
  • Usa­bi­li­ty-En­gi­nee­ring
  • So­zio-tech­ni­sche Soll­mo­del­lie­rung
  • Schu­lung
  • Eva­lua­ti­on und Qua­li­täts­si­che­rung

Vor­aus­set­zun­gen

keine

Emp­foh­le­ne Vor­kennt­nis­se

keine

Material zur Vorlesung

2012_04_02-stis-Einführung

2012_04_16-Gliederung

2012_04_16_stis_erhebung

2012_04_20_stis_kreativitaet

2012_05_02-STIS-scenario&personas

2012_05_14-use-cases

2012_05_21a-req-Eng.

2012_05_21b-context-based-design

2012_06_18-stis_stwt

2012_06_18-STIS-grenzen-Modellierung