Posted by & filed under IMTM-News.

Prof. Herrmann hat stellvertretend für das IMTM die Eschborner Thesen zur Arbeitsforschung unterzeichnet.
Die Eschborner Thesen, bereits von über 170 Arbeitswissenschaftlerinnen und Arbeitswissenschaftlern unterstützt werden, identifizieren die Herausforderungen für die zukünftige Arbeitsforschung wie den demografischen Wandel und die Entwicklung prekärer genauso wie stärker selbst-verantwortlicher Arbeitsverhältnisse. Vor dem Hintergrund der Entwicklungen ergibt sich ein Forschungs- und Gestaltungsbedarf

  • zur humanen Arbeitsgestaltung bei neuen Typen und Formen von Arbeit und Beschäftigung,
  • zum beständigen Wandel von Organisation und der Rolle von Arbeit,
  • zu „autonomen“ technischen und informatisierten Systemen und der Rolle des Menschen,
  • zu den Folgen des demografischen Wandels für die Arbeitswelt und
  • zu transnationaler Arbeits- und Organisationsgestaltung