Veröffentlicht: von & gespeichert unter Lehrveranstaltungen AI.

Hinweise Wintersemester 2020/21

Studierende können sich im Moodle-Kurs mit dem Passwort soziotech-ws2020/21 zur Veranstaltung anmelden. Die Veranstaltung wird online (Zoom) angeboten. Je nach Teilnehmerzahl und aktueller Lage wird geprüft die Übung an einigen Terminen vor Ort an der RUB stattfinden zu lassen.

Die Veranstaltung wird donnerstags von 16-18 Uhr c.t. stattfinden. Der erste Termin findet am Donnerstag, 29.10.2020, 16 Uhr c.t. statt. In diesem Termin werden das Organisatorische sowie der Übungsbetrieb ebenfalls besprochen. Der Zoom-Link zur Veranstaltung wird im Moodle-Kurs zu finden sein.

Vorlesungsmaterial

Die Vorlesungsinhalte werden aufgezeichnet und sind über den Moodle-Kurs abrufbar. Die Vorlesungsvideos werden im Wochentakt donnerstags zur Verfügung gestellt. Die erste Vorlesung wird entsprechend am 29.10. freigeschaltet. Über den Moodle-Kurs erhaltet ihr auch den Zugriff auf die wissenschaftlichen Papiere und sämtliches Material, welches für den Kurs benötigt wird.

Bewertung des Kurses

Noten innerhalb des Kurses setzen sich zusammen aus einer Präsentation von wissenschaftlichen Papieren oder Aufgabenstellungen (30%) und einer Projektarbeit (70%).

Moodle-Kurs:

https://moodle.ruhr-uni-bochum.de/m/course/view.php?id=33451

Passwort: soziotech-ws2020/21

Ziele

Bei der Sys­tem­ent­wick­lung früh­zei­tig die spä­te­ren Nut­zungs­be­din­gun­gen be­rück­sich­ti­gen kön­nen und bei Ein­füh­rung der Sys­te­me be­ra­ten kön­nen, wie technische Innovation und organisatorischer Wandel frühzeitig aufeinander abgestimmt werden können.

In­halt

Com­pu­ter­ba­sier­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und In­for­ma­ti­ons­sys­te­me werden in der Regel im Zusammenhang mit der gemeinsamen Bearbeitung von Aufgaben durch Menschen genutzt. Die Vor­le­sung ver­mit­telt Kennt­nis­se der­je­ni­gen Fak­to­ren und Me­tho­den, die bei der Ent­wick­lung und Ein­füh­rung in­for­ma­ti­ons­tech­ni­scher Sys­te­me dazu bei­tra­gen, dass die Nut­zung er­folg­reich ist. Dabei wird davon aus­ge­gan­gen, dass tech­ni­sche, or­ga­ni­sa­to­ri­sche und so­zia­le Struk­tu­ren in­te­griert bewertet und kontinuierlich an­ge­passt wer­den müs­sen. Die Er­folgs­fak­to­ren wer­den aus in­ter­dis­zi­pli­nä­rer Sicht be­han­delt und anhand von Heuristiken sowie kon­kre­ten An­wen­dungs­fäl­len erläutert.

Dabei wer­den die fol­gen­den Ge­bie­te be­rück­sich­tigt:

  • Systemtheorie
  • Ar­beits­wis­sen­schaft und Er­go­no­mie
  • Psy­cho­lo­gie
  • Or­ga­ni­sa­ti­on und Ma­nage­ment
  • Prozessmanagement
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­theo­rie
  • Privacy

Es wer­den ver­schie­de­ne Me­tho­den ver­mit­telt, die die Ein­füh­rung von In­for­ma­ti­ons­sys­te­men un­ter­stüt­zen:

  • Er­he­bung von An­for­de­run­gen
  • Partizipatives Design
  • So­zio-tech­ni­sche Modellierung
  • Schu­lung
  • Eva­lua­ti­on und Qua­li­täts­si­che­rung

Im Rahmen des Master-Studiengangs AI umfasst dieser Kurs 4 SWS und 5 CP.