Posted by & filed under Alumni.

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Angela Carell Dr. phil.

Forschungsschwerpunkte

  • Empirische Lehr-/Lernforschung in den Bereichen
    • Computer Supported Collaborative Learning (CSCL)
    • Group Cognition
    • Medien und Lernen
    • Wissensmanagement
  • Innovationen im Dienstleistungsbereich

Veröffentlichungen und Herausgeberschaft

Promotion

Selbststeuerung in computerunterstützten kollaborativen Lehr/Lernarrangements: Eine Analyse des Zusammenhangs von Selbststeuerung und Partizipationsverhalten

Die Dissertation befasst sich mit der detaillierten Analyse des Partizipationsverhaltens und der Selbststeuerung von Gruppen beim computerunterstützten kollaborativen Lernen.
Ziel ist es, Wirkungszusammenhänge zwischen diesen beiden Faktoren aufzudecken und Ansatzpunkte für die Förderung selbstgesteuerten Lernens von Gruppen herauszuarbeiten. Die sich daraus ergebenden Fragen nach Partizipationsmustern, den Rollen und Funktionen der Gruppenmitglieder im gemeinsamen Lernprozess, den Selbststeuerungsstrategien der Lerngruppen und ihrer erfolgskritischen Bewertung werden am Beispiel eines Online-Seminars empirisch untersucht, das abgesehen von einer Auftaktveranstaltung ausschließlich virtuell durchgeführt wurde.

Die Dissertation ist unter dem Titel:
„Selbststeuerung und Partizipation beim computerunterstützten kollaborativen Lernen: Eine Analyse im Kontext hochschulischer Lernprozesse“ im Waxmann Verlag (Reihe Medien in der Wissenschaft, Münster) erschienen.

Bearbeitete Forschungsprojekte

  • Projekt “DaVinci – Gestaltung kreativitätsförderlicher Lehr-/Lernkulturen an Hochschulen”. Verbundkoordination und Leitung des IMTM-Teilprojektes (Gefördert vom BMBF)
  • Novamille: Ausbildung innovativer Organisationskulturen an der Schnittstelle zwischen technischer Dienstleistung und Kunden (Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft)
  • Erstellung eines Blended Leraning Konzeptes für das Weiterbildende Studium „Prozessmanagement:
  • Organisationsorientierte Schlüsselqualifikationen“ (Hans-Böckler-Stiftung, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM)
  • Wissenschaftswissensmanagement: Forschungsband INWiDA der Universität Dortmund
  • Umgang mit Konflikten im Netz (Gefördert von der Universität Dortmund, Fond für Nachwuchswissenschafler)
  • Evaluation des berufsbegleitenden Weiterbildungsstudienganges Soziale Gerontologie an der Universität Dortmund (Gefördert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung NRW)
  • Die Bedeutung des informellen außerfamiliären Netzwerkes für die Unterstützung älterer Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf. Die Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien im Vergleich (Gefördert von der Anglo-German Foundation und der Hans Böckler Stiftung)
  • Erstellung eines Praxishandbuches zur “Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflege” (Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Jugend, Frauen und Senioren)
  • Gewalt in der häuslichen Pflege (Gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW)
  • Bestandsaufnahme der Unterstützungsstrukturen für ältere behinderte Menschen in NRW (Gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW)

Lehre

  • Virtuelle Seminare
    • “Online-Seminar” – Evaluation von Lernumgebungen (WS 01/02, 2 SWS, HS, Lehrauftrag am FB 12 der Uni Dortmund)
    • “Online-Seminar” – Lehren und Lernen in virtuellen Lernumgebungen (SS 01, 2 SWS, HS, Lehrauftrag am FB 12 der Universität Dortmund)
  • Dual-Mode Lehre
    • Kreativitätsförderung in Organisationen (WS 08/09, 07/08, 6 SWS, Modul, RUB)
    • Kreativitätsförderung in Unternehmen (WS 06/07, 6 SWS, Modul, RUB)
    • Wissensmanagement (SS 07, 6 SWS, Modul, RUB, gemeinsam mit Prof. Herrmann)
    • Projektmanagement der Technikeinführung (WS 05/06, 6 SWS, Modul)
    • Wissensmanagement (SS 05, 6 SWS, Modul)
    • Design sozio-technischer Systeme (WS04/05, 6 SWS, Modul)
    • Contextual Design (SS 04, 2×2 SWS, PS, FB Informatik)
    • IuG Fit – Folgen der Informationstechnik (WS 03/04, 2 SWS, HS, FB Informatik)
    • Contextual Design (SS 03, 2×2 SWS, PS, FB Informatik)
    • Wissensmanagement und Groupware (WS 04/05, 3 SWS, V/Ü, gemeinsam mit Prof. Herrmann)
  • Präsenzlehre
    • Technik und Gesellschaft (SS 02, 2 SWS, V/HS)
    • Neue Medien in der Lehrerbildung (SS 01, 2 SWS, HS)
    • Einführung in die Soziale Gerontologie (SS 99, 2 SWS, PS, gemeinsam mit Prof. Dr. G. Naegele)
    • Vorbereitung auf die Diplomarbeit (SS 99, 2 SWS, PS)
    • Gewalt in der häuslichen Pflege (SS 97, 2 SWS, Kompaktseminar an der Lutheruniversität Halle- Wittenberg, Lehrauftrag)
    • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (SS 98, 2 SWS, PS)
    • Soziale Netzwerke und soziale Unterstützung älterer Menschen (SS 98, 2 SWS, HS)

Weiterbildung

  • 15. – 18.04.2008
    TETA I (Seminar von Peter Weil, Institut für Angewandte Kreativität). Grube Louise
  • 10. – 12.09.2007
    Academic Presentation Skills. International DAAD Acadamy (IDA), Bonn
  • 05/2007 bis 06/2007
    Konfliktmoderation (Netzwerk Promotionscoaching, Dr. Natalja Menold, Beatrix Wildt)
  • 11/2006 bis 12/2006
    „Das Lehrportfolio in der Reflexions- und Schreibwerkstatt“ (24 AE) (HDZ Dortmund)
  • 01/2006
    Teammanagement in der Wissenschaft im Rahemen des mentoring³-Programms
  • 04/2004-01/2005
    Hochschuldidaktische Beratungsformate am Beispiel des Promotionscoaching (Zertifikat)
  • 04/2000-04/2002
    Besuch der folgenden Lehrveranstaltungen im Ergänzungsstudium “Lehrqualifikation in Wissenschaft und Weiterbildung” an der Universität Hamburg:

    • Virtuelles Seminar zum Thema “Hochuldidaktik des Online-Lernens” (Prof. Dr. Rolf Schulmeister)
    • “Einführung in die Themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn. Leitungsintervention und Prozeßsteuerung als Balancierungsprozess” (Dr. Christel Hafke)

Stipendium

  • 06/2005 bis 10/2006:
    Mentee im High Potential Programm mentoring³
  • 10/2001 bis 09/2004:
    Stipendiatin der Hans Böckler Stiftung im Promotionskolleg “Wissensmanagement und selbstorganisiertes Lernen” (ideelle Förderung)

Berufliche Stationen

  • 07/2004 –
    Wissenschaftliche Angestellte an der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl Informations- und Technikmangement (IMTM) am Institut für Arbeitswissenschaft (IAW), Prof. Dr.-Ing. Thomas Herrmann
  • 09/1997 – 06/2004
    Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Dortmund:Fachgebiet Informatik und Gesellschaft, Fachbereich Informatik, Prof. Dr.-Ing. Thomas Herrmann (01. November 2002 bis 30. Juni 2004)Lehrstuhl Technik und ihre Didaktik I, Prof. Dr. Bernd Ott,
    www.ltd1.mb.uni-dortmund.de (01. Februar 2001 bis 30. Oktober)Zentrum für Weiterbildung, Dr. Jörg Teichert
    (01. Oktober 1999 bis 31. Januar 2001)Lehrstuhl für Soziale Gerontologie, Prof. Dr. Gerhard Naegele
    (September 1997 bis Oktober 1999)
  • 06/1994 – 08/1997
    Wissenschaftliche Angestellte
    am Institut für Gerontologie, Prof. Dr. Gerhard Naegele,
    Evinger Platz 13, 44339 Dortmund, www.uni-dortmund.de/FFG

Studium

  • 1987 bis 1994:
    Studium der Sondererziehung und Rehabilitation von körper- und sprachbehinderten Menschen,
    Erziehungswissenschaft, Deutsch und Mathematik an der Universität Dortmund
    Abschluß: Erstes Staatsexamen

Kontakt

Dr. Angela Carell
Ruhr-Universität Bochum
Institut für Arbeitswissenschaft
LS Informations- und Technikmanagement
Gebäude NB, Raum 02/31
Universitätsstraße 150
44780 Bochum

Fon: +49(0)234-32-27724
Fax: +49(0)234-32-14207
E-Mail