VEIN-Ergebnisbericht erschienen

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Der Ergebnisbericht zum VEIN-Projekt ist erschienen und kann hier heruntergeladen werden. Ziel des VEIN-Projekts (Vertrauen und Lernen im inkrementellen, fehlerinduzierten Innovationsprozess) war es, theoretisch fundierte und übertragbare Methoden zu entwickeln und zu erproben, die eine nachhaltige, fehlerfreundliche Lern- und Vertrauenskultur im Rahmen kurzzyklischer, inkrementeller Innovation fördern.

Vertrauen und Innovation – Unterstützung kontinuierlicher Innovationsprozesse in Unternehmen

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Fehler, die bei der täglichen Arbeit auftreten, können, sofern sie als Innovationschance begriffen werden, wichtige Anhaltspunkte zur Verbesserung der Arbeit liefern. Um dies zu erreichen, ist jedoch zunächst ein vertrauensvoller Umgang mit Fehlern erforderlich, welcher fest in der Unternehmenskultur verankert sein muss. Ziel des Projektes VEIN (Vertrauen und Lernen im inkrementellen fehlerinduzierten Innovationsprozess) war es,… Read more »

Ankündigung: VEIN-Abschlussworkshop am 23.11.2012

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Am 23.11.2012 findet der Abschlussworkshop zum VEIN-Projekt im LWL-Museum für Archäologie in Herne statt. Ziel des Projektes ist es, theoretisch fundierte und übertragbare Methoden zu entwickeln und zu erproben, die eine nachhaltige, fehlerfreundliche Lern- und Vertrauenskultur im Rahmen kurzzyklischer, inkrementeller Innovation fördern. Auf dem Workshop werden die wissenschaftlichen Hintergründe und die Erfahrungen in der Praxis… Read more »

Workshop „Vertrauen – stabile Größe in flexiblen Unternehmen“ auf dem GfA-Frühjahrskongress

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Am 22.02.2012 haben Thomas Maschek und Alexander Nolte im Rahmen des Workshop „Vertrauen – stabile Größe in flexiblen Unternehmen“ auf dem Frühjahreskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft erste Ergebnisse aus dem Projekt VEIN (http://www.vein-projekt.de) präsentiert. Der Titel des Vortrages lautete: Effekte von Feedbackinstrumenten in inkrementellen Innovationsprozessen – Ein Praxisbericht

Einladung zum VEIN-Kolloquium am 12.12.2011

Veröffentlicht: von & gespeichert unter Neuigkeiten.

Der Lehrstuhl für Arbeits- und Produktionssysteme (APS) der TU-Dortmund und die Deutsche Edelstahlwerke GmbH (DEW) laden zum Kolloquium des Forschungsprojektes „VEIN – Vertrauen und Lernen im inkrementellen, fehlerinduzierten Innovationsprozess“ am 12.12.2011 ein. Ziel der Veranstaltung ist ein praxisnaher Austausch von Erfahrungen zum Thema Prozessverbesserung jenseits der Automobilindustrie.   Informationen zur Anmeldung und Anfahrt sowie die… Read more »