(http://www NULL.imtm-iaw NULL.ruhr-uni-bochum NULL.de/wp-content/uploads/sites/5/2011/08/modlab_logo_gif NULL.gif)

TECHNOLOGIEPARTNER DES MODERATIONSLABORS

(http://www NULL.smarttech NULL.com/) (http://www NULL.barco NULL.com/) (http://www NULL.mangold-international NULL.com/de/home NULL.html) (http://www NULL.imtm-iaw NULL.ruhr-uni-bochum NULL.de/wp-content/uploads/sites/5/2011/08/weidhase-link NULL.gif)

Moderation – The next Generation

Das Institut für Arbeitswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum baut ein Labor für Moderationstechniken auf. Damit sollen Diskussions- und Entscheidungsprozesse unterstützt werden, bei denen komplexe Einsatzformen von Informations- und Kommunikationstechnik entworfen werden.

Mindmapping oder Modellierung wird auf Laptops und in gut ausgestatteten Umgebungen mit interaktiven Wänden unterstützt. Das Labor, das gelegentlich auch von der Öffentlichkeit und von Unternehmen genutzt werden kann, wird state-of-the-art Komponenten, wie interaktive Bildschirme und Projektionswände, zu einer Moderationsumgebung integrieren. Die Hauptkomponente besteht aus einer fünf Meter breiten interaktiven Wand.

Softwarewerkzeuge unterschiedlicher Art werden in diesem Rahmen eingesetzt und weiterentwickelt. Die technischen Komponenten stehen bei den Herstellern im Vordergrund, aus Forschungssicht stellt sich die Frage nach dem Mehrwert für die Problemlösungen. In Studien können Methoden mit und ohne Technikeinsatz verglichen werden, um die Eignung der Methoden für die vielfältigen Einsatzzwecke entscheiden zu können.

Erfahren Sie mehr über das Konzept (http://www NULL.imtm-iaw NULL.ruhr-uni-bochum NULL.de/research/projekte/modlab/konzept/).